italienische Träume

Eine leere Seite die befüllt werden möchte. Ich habe mir noch gar nicht überlegt, über was ich heute schreiben möchte. Mal sehen……..

Ich habe die letzten Tage ein ganz schönes Buch gelesen. Die Geschichte handelt in Apulien. Obwohl ich noch nie dort war, konnte ich mir das so bildlich vorstellen. Ich war mittendrin in dieser wundervollen Geschichte. Ich konnte die Stimmungen fühlen, die Stimmen wahrnehmen und den Geruch, diesen südländischen Geruch. Ein Lob an die Autorin. Es ging um Masserias (italienische Bauernhäuser) und Olivenhaine, um schöne Landschaften, um Liebe und Verzweiflung, um Neuanfang und Aufgeben wollen. Es ist wirklich mitreisend geschrieben. Und am Ende wird alles gut. Ein richtiges Sommer- Urlaubs-Buch. Vielleicht habt ihr ja Lust es auch zu lesen.

Ich habe es innerhalb vier Tage ausgelesen. Es hat meine Vormittage gefüllt und ich habe fast die Zeit übersehen, um für die Kinder zu kochen, die mittags nach Hause kamen. Auch die Hausarbeit hat sich aufgestaut. Aber ich war gefesselt von diesem Buch.

Nachdem ich es gelesen hatte, habe ich unseren Garten betrachtet und stellte fest, dass es bei uns auch urlaubsmäßig aussieht. Die Rattangarnitur auf der Terrasse, die so einladend wirkt, das üppige Grün, die Palme, die Tomaten und die Naschecke. Herz was willst du mehr. Die Temperaturen der letzten Wochen, wie in Italien.

Wir haben uns Freunde eingeladen, gegrillt und miteinander den Abend ausklingen lassen. Ein Gefühl der Leichtigkeit und Befriedigung stellte sich bei mir ein. Was so ein Buch alles bewirken kann! Und vielleicht reise ich mal in die Gegend von Apulien und schau, ob es wirklich so ist, wie im Buch beschreiben. Ich glaub es ist dort wunderschön.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.