kreative Jausenbox

Vor ein paar Wochen bin ich zufällig auf Facebook auf eine Seite gestoßen, die mich sofort angesprochen hat. Es gab da eine Gruppe, die es sich zur Aufgabe machte, wunderschöne, dekorative und kreative Jausenboxen für ihre Kinder zusammenzustellen. Mitunter auch für die Partner/in und für sich selbst.

Da hab ich dann Stunden verbracht und mir diese tollen Sachen, was die Mamas und Papas da reingaben, anzusehen. Und dann war mein Feuer entfacht. Ich war begeistert und wollte das auch unbedingt machen.

Also saß ich wieder vor dem Computer und recherchierte welcher Behälter sich da am Besten eignet. Ooh, es gibt ja so viele Angebote, sag ich euch. Ich hab mich für die umweltverträglichere Variante entschieden und hab Edelstahldosen gekauft, die zwar schwerer als Plastikdosen sind, aber mein Gewissen erheblich beruhigen.

Dann hab ich mir auch noch gleich Steckaugen und jede Menge Ausstecher besorgt, mit denen man Brote und Gemüse aussticht. Auch auslaufsichere Behälter, die in die Dosen passen, für Grießbrei oder Dip, hab ich mir besorgt. Das Einkaufen für die Boxen steht einmal die Woche an und macht richtig Spass, weil ich mir im Kopf ausmale, wie ich das am Besten verarbeite.

 

Die Dosen sind mit Zwischenwänden ausgestattet, damit sich nichts vermischt, was recht praktisch ist. Ausserdem sind sie Spülmaschinen geeignet und lassen sich somit hygienisch reinigen.

Hier einige Vorschläge für die Jausenpause:

  • Obst- und Gemüsestücke
  • Minimozarella
  • Salamibrezeln, Salamisticks
  • Sandwich mit Toast, Schinken und Käse
  • Toast mit Nudelwalker dünn ausgerollt und Füllen z. B.: mit Frischkäse, Streichwurst, Butter oder Schinken oder Salami und wieder einrollen, in Stücke schneiden und auf einen kleinen Spieß stecken
  • Gemüsesticks mit Dip
  • Brotscheibe ausstechen mit verschieden Motiven. Es funktionieren auch Keksausstecker.
  • Milchreis, Grießbrei,
  • selbstgerechtes Müsli
  • Reiswaffeln
  • Salzbrezeln
  • Knopers
  • Nüsse alle Art
  • Fruchtriegel
  • Grissini
  • Zwieback
  • Pancake
  • Palatschinke mit Marmelade oder Nutella eingerollt, in Stücke geschnitten
  • Backerbsen
  • Frühstückscerealien

 

Ich hab noch eine Liste gemacht, was wer von meinen Kindern gerne ißt und was nicht. Und seit dem ich die Jause so herrichte, kommt selten etwas nach Hause zurück. Sie sagen, ihnen schmeckt es mehr, wenn es so schön aussieht. Ab und zu ist noch eine liebe oder motivierende Nachricht als kleiner Zettel in der Box versteckt.

Manche bereiten die Jausendosen schon am Vorabend zu, das geht auch ganz gut, ich machs in der Früh, wenn die Kinder frühstücken.

Probiert es aus, es macht Spass und ist sehr geeignet für Kinder die ev. schlechte Esser sind. Vielleicht animiert es zum Kosten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.